Startseite
  Über...
  Archiv
  Das RICHTIGE Laufrad
  Checkliste: Was braucht mein Hamster?
  Wann ist ein Hamster das richtige Haustier?
  Warum ein Not"fell"chen aufnehmen?
  Regenbogenbrücke
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
   
    wie.der.winter.klingt

    - mehr Freunde




  Links
   Rodipet - alles für Nager
   Auslauf JA... aber OHNE Joggingball!
   Hamsterhilfe NRW
   Hamster-Info.net
   Das Hamsterforum
   Hamster-Wohnwelt.de
   Nagerschutz
   KG und NG in love
   Die HP meiner Körnergeberin



http://myblog.de/amberlynn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erst einmal ist es wichtig zu wissen, dass Goldhamster EINZELGÄNGER sind, sie wollen alleine leben. Her gibt es absolut keine Ausnahmen!

Dies gilt in der Heimtierhaltung auch für Zwerghamster, von erfahrenen Hamsterhaltern werden manchmal Campbells oder Roborowskis in Gruppen bzw. zu zweit gehalten, das ist eher umstritten, denn man ist ja nicht immer da und kann einschreiten, wenn etwas ist. Es sollte also von Anfängern NICHT ausprobiert werden.

Das braucht man sonst noch:

- Eine artgerechte Behausung (mindestens 100x40cm, GRÖßER IST IMMER BESSER)

- Möglichst TÄGLICH Auslauf in einem (z.B. mit Brettern) abgesperrten Bereich des Zimmers oder einem "hamstersicheren" Zimmer ohne Kabel die angeknabbert werden können oder Schränke hinter denen sich der Hamster verstecken kann.

- Ein großes Laufrad mit geschlossener Lauffläche und ohne Schereneffekt, am besten aus Holz oder splitterfreiem Plastik, zum Beispiel von der Firma Rodipet.de. Für Goldhamster ein Durchmesser von mind. 25cm und für Zwerghaster 20cm.

- Nistmaterial: unbedrucktes, unparfümiertes, chlorfrei gebleichtes TOILETTENPAPIER, außerdem kann noch Heu angeboten werden... KEINE HAMSTERWATTE!!!

- Einstreuhöhe mind. 15cm (auch hier ist mehr immer besser, denn wenn man viel einstreut kann der Hamster besser Gänge graben)

- Ein Häuschen mit 2 Kammern und abnehmbarem Dach (erleichtert die Nestkontrolle)

- Versteckmöglichkeiten, z.B. Grasnester (ohne Draht), Korkröhre etc.

- Ein Sandbad mit Chinchilla-Badesand (außreichend groß, dass der Hamster drin buddeln kann).

- Einen Trinknapf oder eine Trinkflasche... Ein Napf für Fressen wird nur für Frischfutter benötigt, da man das Körnerfutter besser verstreut, damit der Hamster Beschäftigung hat.

- Jeden Tag Frischfutter (Gemüse, Obst seltener wegen des Fruchtzuckers)

- Ein gutes Hauptfutter (z.B. ZooDi von Rodipet.de)

- Leckerlies OHNE Zucker, Honig, Melasse, z.B. von JR Farm, aber bitte immer Zusammensetzung durchlesen!

- Eiweißfutter (z.B. Naturjoghurt, Mehlwürmer, Grillen, gekochtes Eiweiß etc.)


Habe ich noch was vergessen? Den Rest findet ihr sicher hier:

www.das-hamsterforum.de



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung